Erwartungen übertroffen
Herr der Ringe beschert Klett Geldregen

Der Kinostart des Fantasy-Romans "Herr der Ringe" hat dem Stuttgarter Ernst Klett Verlag einen Verkaufsboom für die Bücher von Autor J.R. Tolkien und damit einen unerwarteten Gewinnsprung beschert.

Reuters STUTTGART. Der Verlag Klett-Cotta, der die Buchrechte an den Romanen hält, habe im vergangenen Jahr 4 Mill. Euro zum operativen Ergebnis der Klett-Gruppe von 9,7 (2000: 5,7) Mill. Euro beigetragen, sagte Klett-Finanzchef Arthur Zimmermann am Montag in Stuttgart. Der Anteil am Umsatz habe bei knapp 8 % gelegen.

"Das sprengt alle Dimensionen, die wir uns je vorstellen konnten", sagte Verlagschef Michael Klett. Von den 600 000 nach dem Filmstart gedruckten Exemplaren seien drei Viertel verkauft. Mit dem zweiten Teil der Film-Trilogie im Dezember 2002 erwartet Klett eine erneute Sonderkonjunktur.

Der Umsatz des Klett-Verlagskonzerns kletterte 2001 um 11,7 % auf 313,7 Mill. Euro, Klett-Cotta verzeichnete einen Rekordumsatz von 24,5 Mill. Euro. Der Jahresüberschuss stieg wegen höherer Steuern nur auf 3,7 (2,7) Mill. Euro. Für das Jahr 2002 rechnet Klett mit einem Betriebsergebnis von rund elf Millionen Euro, zusätzliche Einnahmen kommen aus dem Verkauf der traditionsreichen Außenwerbungs-Aktivitäten.

Zuwächse erwartet Klett weniger aus dem stagnierenden deutschen Schulbuch-Markt, auf dem sich der Verlag mit 30 % Anteil als Marktführer sieht, als vielmehr aus dem Ausland. Dort soll das Geschäft mit Wörterbüchern binnen fünf Jahren 50 % des Konzernumsatzes erreichen, zuletzt waren es 30 %. Der neu gestartete Athemia Verlag, in dem Klett Schulungsmaterial für betriebliche Bildung anbietet, soll nach 10 Mill. Euro Anlaufverlust 2002 schon ein ausgeglichenes Ergebnis erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%