Erwartungshaltung bei den Investoren nicht hoch
Singulus: Analysten erwarten schwaches Quartal

Der Anlagenbauer Singulus Technologie AG wird nach Einschätzung der meisten Analysten für das erste Quartal 2001 sowohl weniger Umsatz als auch einen geringeren Gewinn gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal ausweisen. Die ersten drei Monate des Jahres dürften relativ schwach verlaufen sein, erwartet die Mehrheit der am Freitag befragten Analysten.

rtr FRANKFURT. Singulus, die im Nemax 50 für die größten Unternehmen am Neuen Markt notiert sind, wird am Mittwoch seine Zahlen vorlegen. Angesichts bereits pessimistischer Prognosen von Singulus-Chef Roland Lacher wird das Enttäuschungspotenzial für die Anleger als gering eingeschätzt.

Lacher hatte Ende März wegen angehäufter Überkapazitäten und einer sich abschwächenden Nachfrage in Asien für 2001 einen Umsatzrückgang auf rund 255 Mill. ? nach 375,7 Mill. ? im Vorjahr bei einem ebenfalls rückläufigem Ergebnis vorausgesagt. Bereits Mitte Februar hatte der Hersteller von Maschinen für optische Speichermedien wie Compact Disc (CD) oder DVD für das vierte Quartal 2000 angesichts eines ruhigen Geschäfts in Hongkong und Taiwan einen Auftragsrückgang auf rund 38 Mill. ? nach 92 Mill. ? im dritten Quartal 2000 bekannt gegeben. Im April meldete Singulus dann den Eingang zweier Großaufträge aus Asien im Gesamtvolumen von rund 20 Mill. ?.

Für das erste Quartal 2001 erwarten die von Reuters befragten Analysten im Durchschnitt einen Bruttoumsatz von 43 bis 59 Mill. ?. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) dürfte von 8,25 bis 10,1 Mill. ? reichen. Im ersten Quartal 2000 hatte Singulus bei einem Umsatz von rund 55 Mill. ? ein Ebit von rund 14,5 Mill. ? erzielt.

BHF-Bank-Analyst Manuel Deimel sieht den Asienauftrag als Zeichen für eine Belebung der Auftragslage bei Singulus. "Das erste Quartal 2001 wird voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres verlaufen", sagte Deimel. Positiv für den weiteren Jahresverlauf stimme Deimel neben dem Asienauftrag die steigende Nachfrage nach DVD-Playern im März in den USA. Dies zeige, dass DVD die Video-Kassette immer stärker verdränge, sagte der Analyst. Deimel rechnet damit, dass Singulus im weiteren Jahresverlauf seine Prognosen anheben könnte. Der BHF-Bank-Analyst stuft Singulus derzeit mit "Kaufen" ein. Für das erste Quartal 2001 rechnet er mit einem Umsatz von 59 Mill. ? bei einem Ebit von 10,1 Mill. ?.

Maximilian Schoeller, Analyst vom Bankhaus Merck Finck, geht von einem "relativ schwachen ersten Quartal" aus. Allerdings sei nach dem pessimistischen Ausblick für 2001 von Vorstandschef Lacher die Erwartungshaltung bei den Investoren nicht sonderlich hoch. Das Enttäuschungspotenzial stuft er als äußerst gering ein. Der Analyst rechnet damit, dass Ende zweites, Anfang drittes Quartal eine deutliche Belebung der Nachfrage zu verzeichnen sein dürfte. Als erstes Zeichen für eine Besserung wertete er den Mitte April vermeldeten Großauftrag aus Asien. Auch Schoeller schloss die Möglichkeit nicht aus, dass Singulus im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres seine Ende März bekannt gegebene Planung für 2001 anheben könnte. Für das erste Quartal erwartet der Analyst bei einem Umsatz von 43 Mill. ? ein Ebit von rund neun Mill. ?. Die Singulus-Aktie stuft er mit "Kaufen" ein.

Ralf Dörper, Analyst bei der WestLB Panmure, rechnet für das erste Quartal 2001 bei einem Umsatz von 44 Mill. ? mit einem Ebit von 8,25 Mill. ?. Er stuft die Singulus-Aktie derzeit mit "Neutral" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%