Erwerb wäre größte Akquisition in der Geschichte des Bayer-Konzern
Verkauf von Aventis Crop-Science an Bayer vor Abschluss

Der Milliarden-teure Verkauf der Aventis-Pflanzenschutzsparte Crop-Science an den Bayer-Konzern ist offenbar perfekt. Aus Verhandlungskreisen hieß es, Aventis und Schering als Verkäufer und Bayer wollten noch am Montag einen Vertrag unterzeichnen.

dpa LEVERKUSEN/BERLIN. Für Dienstag lud Bayer zu einer Pressekonferenz nach Leverkusen ein, auf der Vorstandschef Manfred Schneider "die Gründe für den geplanten Erwerb von Aventis CropScience, den Stand der Verhandlungen und die Auswirkungen der Akquisition auf das Unternehmen" darlegen will.

Weder Aventis, Schering noch Bayer wollten sich am Montag zum Stand der Übernahme äußern. Für den Kauf von Crop-Science will Bayer einen Summe zwischen sieben Mrd. bis 7,5 Mrd. ? (14,7 Mrd DM) zahlen. Der Erwerb wäre die größte Akquisition in der Geschichte des Bayer-Konzerns. CropScience gehört mehrheitlich zur Aventis-Gruppe. Einen weiteren Anteil von 24 % hält das Berliner Pharmaunternehmen Schering.

In den Medien wird schon seit Wochen über den bevorstehenden Abschluss der Übernahme der Aventis-Pflanzenschutzsparte durch Bayer berichtet. Der Vorstand selbst hatte Ende September als Termin genannt. Alle Agro-Aktivitäten von Bayer sollen nach dem Zukauf in eine neue Gesellschaft eingebracht werden, die als eigenständige Einheit im Bayer-Konzern operiert. Mit rund 23 000 Beschäftigten und einem Umsatz vom rund sieben Mrd. ? wäre Bayer einer der weltweit führenden Anbieter im Agrogeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%