Erzeugerpreise leicht höher-US-Industrieproduktion gesunken
Die jüngsten US-Industriezahlen bieten gemischtes Bild

dpa-afx WASHINGTON. Die Industrieproduktion fiel im Februar den fünften Monat in Folge. Positiv wurde von Experten dagegen bewertet, dass die US-Erzeugerpreise im Februar lediglich um leichte 0,1 Prozent stiegen.

Nach Angaben der US-Notenbank (Fed) fiel die Industrieproduktion um 0,6 Prozent und damit stärker als erwartet. Bereits im Januar war die Produktion nach revidierten Angaben um 0,6 Prozent gesunken. Dies ist die längste Niedergangsphase seit der Rezension Ende 1990 und Anfang 1991, als die Produktion sechs Monate hintereinander sank. Die Auslastung der Industrie fiel weiter auf 79,4 Prozent zurück, nachdem sie im Januar bei 80,2 Prozent gelegen hatte. Es ist die geringste Auslastung seit neun Jahren.

Anzeichen für Hoffnung bot der geringe Anstieg der US-Erzeugerpreise, die im Februar nur um 0,1 Prozent zulegten, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Im Januar waren die Preise noch um deutliche 1,1 Prozent geklettert, was der stärkste Anstieg seit September 1990 sei. Die so genannte Kernrate, ohne Energie und Lebensmittel, fiel im Februar sogar um 0,3 Prozent, nachdem sie im Vormonat noch um 0,7 Prozent gestiegen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%