Es fehlt Vertrauen
Nemax-Kommentar: Korrektur in vollem Gange

Weiterhin herrscht am Frankfurter Markt für Wachstumswerte eine Flaute. Während die zuletzt positiven Konjunktur-Signale wenigstens den Dax stützten, rutscht der Nemax weiter ab. Wie weit es in den kommenden Tagen noch abwärts geht, klärt unsere Analyse. Es gibt Hoffnungsschimmer...

"Entscheidung nach Ostern" lautete unsere Weissagung zum Neuen Markt direkt vor den Feiertagen an dieser Stelle. Damals hing der Nemax 50 in einer neutralen Zone. Ein Ausbruch über 1 050 Punkten war genauso möglich wie ein Rutsch unter 1 020 bzw. 1 000 Punkten. Die zweite, für viele Anleger wohl unangenehmere Alternative ist eingetreten.

Die Gründe für den jüngsten Kursrutsch in die Region nahe 950 Punkten: Kaum ein größerer Investor hat das nötige Vertrauen, sich in Neuer-Markt-Aktien zu engagieren. Selbst eine nach verbesserte Umsatzprognose des US-Computer-Herstellers Dell reichte nicht aus, um Käufer in den Markt zu locken. Es fehlt einfach an positiven Geschäftszahlen. Unsicherheiten um den Krisenherd Naher Osten, um den nachhaltigen Konjunktur-Aufschwung und um den Kirch-Konzern sorgen ebenfalls nicht gerade für Kauflaune.

Am Donnerstag kam am Nachmittag wenigstens ein wenig gute Stimmung auf. Eine Umfrage unter Analysten hatte ergeben, dass die Experten noch für das laufende Jahr Index-Stände am Neuen Markt von bis zu 1900 Punkten für erreichbar halten. Das wäre mal eben eine Verdoppelung des aktuellen Niveaus in maximal neun Monaten!

Mutig, mutig diese Prognose. Tatsächlich könnte der Nemax 50 ein wenig klettern. Denn die (sicher irgendwann) kommende Konjunktur-Erholung wird auch an den Wachstumswerten nicht spurlos vorübergehen.

Rein charttechnisch betrachtet müsste für einen mittelfristigen Anstieg des Nemax 50 Richtung 1300 Punkte zunächst einmal der seit Januar gültige Abwärtstrend überwunden werden. Dessen obere Begrenzung verläuft derzeit bei etwa 1020 Punkten. Die untere Begrenzung wurde am Donnerstag im Tagesverlauf getestet. Noch ist die Ausbildung eines neuen Abwärtstrend-Kanals nicht ganz sicher. Doch allein die Gegenbewegung im Tagesverlauf lässt hoffen. Unsere Prognose für die kommenden Börsentage: Der Nemax 50 wird die 1000er Marke zumindest kurzfristig überspringen. Sollten negative Wirtschafts- bzw. Politik-Meldungen ausbleiben, sind noch im April sogar 1050 Punkte möglich - vom heutigen Stand aus betrachtet immerhin eine 10-Prozent-Chance in kurzer Zeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%