Es sei noch unklar, ob es sich um den Täter handelt
Vorläufige Festnahme im Zusammenhang mit Düsseldorfer Anschlag

Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei am Mittwoch einen Mann vorläufig festgenommen.

AFP DÜSSELDORF. Im Zusammenhang mit dem Düsseldorfer Bombenanschlag hat die Polizei am Mittwoch einen Mann vorläufig festgenommen. Ort der Festnahme war nach Angaben eines Polizeisprechers eine Wohnung des Mannes in der Nähe des Tatortes in der Düsseldorfer Innenstadt.

Zugleich begann die Polizei mit der Durchsuchung von zwei weiteren Wohnungen, einem Geschäft und einer Gartenlaube in Düsseldorf, die dem Verdächtigen gehören. Einzelheiten über den Festgenommenen wollte die Polizei nicht mitteilen. Auch zu möglichen neuen Erkennntnissen über einen politischen Hintergrund der Tat wollte sich der Sprecher nicht äußern.

Die Polizei begann nach eigenen Angaben am späten Nachmittag mit ersten Vernehmungen des gegen 16.30 Uhr festgenommenen Mannes. "Mit Ergebnissen ist frühestens morgen zu rechnen", sagte der Sprecher. Der Festnahme waren laut Polizei Hinweise aus der Bevölkerung vorangegangen.

Bei dem Anschlag am Donnerstag vergangener Woche im Düsseldorfer Stadtteil Flingern waren zehn Menschen aus der früheren Sowjetunion verletzt worden; eine schwangere Frau verlor ihr ungeborenes Kind. Ihr 28-jähriger Ehemann schwebte am Mittwoch weiter in Lebensgefahr. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Sprengsatz, eine nachgerüstete Handgranate aus dem Ersten oder Zweiten Weltkrieg, in einer Plastiktüte an einem Geländer des S-Bahnhofs Wehrhahn deponiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%