"Es wird etwas länger dauern"
Aufsichtsrat berät Neuordnung von Mobilcom

Der Aufsichtsrat der Mobilcom AG ist am Dienstag in Hamburg zusammengetreten, um über die Restrukturierung des angeschlagenen Mobilfunkanbieters zu beraten.

Reuters HAMBURG. Vorstandschef Thorsten Grenz wird dem Gremium nach eigener Aussage ein Konzept vorstellen, mit dem das Unternehmen nach der Zusage öffentlicher Finanzhilfen in die Profitabilität zurückgeführt werden soll. Grenz zufolge sollen dazu auch mehrere hundert der bundesweit insgesamt über 5000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Aufsichtsratschef Klaus Ripken sagte, er rechne mit längeren Beratungen. "Es sind ja nicht ganz einfache Beschlüsse und insofern wird es etwas länger dauern", sagte Ripken.

Im ersten Halbjahr hatte das Unternehmen in den Sparten Mobilfunk und UMTS rote Zahlen geschrieben, während im Festnetz- beziehungsweise Internetgeschäft operative Gewinne erzielt wurden. Unter dem Strich wies der Telekommunikationskonzern bei rückläufigem Umsatz einen Nettoverlust von knapp 290 Millionen Euro aus, das entsprach dem vierfachen Verlust des Vergleichszeitraums im Vorjahr.

Wegen der drohenden Insolvenz nach dem von Großaktionär France Telecom angekündigten Rückzug hatten die Bundesregierung und das Land Schleswig-Holstein Mobilcom am Wochenende Finanzhilfen über insgesamt 400 Millionen Euro zugesagt. Davon hat die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau am Montag die ersten 50 Millionen Euro bereit gestellt, um die drohende Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Die Brüsseler EU-Kommission hat angekündigt, dass sie die Staatshilfen für Mobilcom auf ihre Vereinbarkeit mit EU-Wettbewerbsrecht prüfen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%