Archiv
Es wird immer enger

Allen Unkenrufen zum Trotz befürchtet die EZB keine Deflation in Deutschland. Vizepräsident Lucas Papademos hat dies als eine "sehr geringe Wahrscheinlichkeit" bewertet.

Hingegen sehen Ifo-Chef Hans-Werner Sinn und DIW-Chef Klaus Zimmermann im Falle eines steigenden Euro und weiter lahmer Konjunktur die Gefahr des großen "D" für Deutschland. Und die Börse gab am Dienstag nach - völlig unbeeindruckt von der angekündigten Zinssenkung der EZB. Trotz einer möglichen Zinssenkung ist die Deflation damit noch nicht vom Tisch: Der starke Euro wirkt an der Börse wie Öl in das Feuer der Deflationsangst. Zudem lauern die Verbraucher angesichts von Zukunftsängsten und der gängigen "Geiz-ist-geil"- Mentalität auf fallende Preise und halten sich mit den so wichtigen Konsumausgaben weiterhin zurück. Die Firmen sparen daraufhin mit ihren Personalausgaben, die Arbeitslosigkeit steigt noch mehr und die Lage verschärft sich - ein Teufelskreis droht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%