Archiv
Escada kehrt 2003 2 004 in Gewinnzone zurück

Der Luxusmodehersteller Escada ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/2 004 (31. Oktober) in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Überschuss belaufe sich auf 4,5 Mill. Euro, teilte die Gesellschaft am Dienstag in München mit.

dpa-afx MÜNCHEN. Der Luxusmodehersteller Escada ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/2 004 (31. Oktober) in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Überschuss belaufe sich auf 4,5 Mill. Euro, teilte die Gesellschaft am Dienstag in München mit. Im Vorjahreszeitraum verbuchte Escada einen Verlust von 77,6 Mill. Euro.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) kletterte auf 47,4 (Vorjahr: 8,4) Mill. Euro und der Umsatz auf 625,5 (620,8) Mill. Euro. Möglich wurde die Rückkehr in die schwarzen Zahlen mit einem massiven Sparprogramm. Die Strukturkosten seien um rund 45 Mill. Euro gesenkt gesenkt worden, was über dem ursprünglichen Sparziel von 40 Mill. Euro liegt.

Dank der Einsparungen rechnet der Vorstand mit einer Verbesserung aller wesentlichen Kennziffern, trotz der schwierigen Marktsituation für Damenmode im Luxussegment. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern eine "signifikante" Steigerung des Ebitda und eine überproportionale Erhöhung des Überschusses. Der Umsatz soll weiter steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%