Archiv
Essen rehabilitiert sich: 1:1 bei Eintracht Trier

Aufsteiger Rot-Weiß Essen hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga für die 1:5-Auftaktpleite gegen den FC Erzgebirge Aue rehabilitiert und mit dem 1:1 (1:0) bei Eintracht Trier sein erstes Erfolgserlebnis gefeiert.

dpa TRIER. Aufsteiger Rot-Weiß Essen hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga für die 1:5-Auftaktpleite gegen den FC Erzgebirge Aue rehabilitiert und mit dem 1:1 (1:0) bei Eintracht Trier sein erstes Erfolgserlebnis gefeiert.

Der 35 Jahre alte dänische Ex- Nationalspieler Bjarne Goldbaek hatte die Gäste bereits in der 8. Minute in Führung gebracht, für den Ausgleich sorgte vor 8000 Zuschauern Triers Neuzugang Thomas Reis (73.) per Kopfball.

Dem verheißungsvollen Saisonstart mit dem 1:1 in Oberhausen ließen die Trierer, die im Moselstadion ihre erstes Gegentor nach 303 Spielminuten kassierten, eine schwache Heimpremiere folgen. Gegen die gut organisierte RWE-Deckung fanden die ideenlosen Gastgeber kaum ein Rezept. Gäste-Keeper Robert Wulnikowski blieb lange unbeschäftigt. Die diszipliniert spielende Mannschaft von Coach Jürgen Gelsdorf hatte dagegen bei einem Pfostenschuss von Erwin Koen (21.) die Chance zum 2:0.

In der 61. Minute reklamierte Essen einen Foulelfmeter, als Goldbaek von Koch am Torschuss gehindert wurde. Mit der Hereinnahme von Jens Robben entwickelten die Trierer mehr Druck. Der Ex-Meppener bereitete auch mit präziser Flanke das Ausgleichtor von Reis vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%