ETA-Anschlag verhindert
Spanische Polizei entschärft Autobombe

ap GETXO/SPANIEN. Die spanische Polizei hat am Dienstagmorgen im nördlichen Baskenland eine Autobombe entschärft. Ein Anrufer, der nach eigenen Angaben der baskischen Untergrundorganisation ETA angehört, informierte die Zeitung "Gara" über die bevorstehende Explosion eines Autos. Wenig später fand die Polizei einen mit 50 Kilogramm Dynamit beladenen Wagen. Die Beamten sperrten das Gebiet in Getxo, 20 Kilometer östlich von Bilbao, weiträumig ab und entschärften den Sprengsatz. Die ETA kämpft seit 1968 für die Unabhängigkeit des Baskenlandes; sie wird seitdem für etwa 800 Morde verantwortlich gemacht. Im vergangenen Jahr kamen bei Terroranschlägen in Spanien 23 Menschen ums Leben.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%