Etwas fester: Greenspan-Rede drückt Dax

Etwas fester
Greenspan-Rede drückt Dax

Etwas fester tendieren die deutschen Standardwerte am Donnerstagnachmittag. Bis gegen 17.27 Uhr gewinnt der Dax 0,3 % bzw. 17 Punkte auf 5 180 Stellen. Der Dax fiel am Nachmittag unter die Marke von 5 200 Stellen, die der Index vor der Rede von Fed-Chairman Alan Greenspan gehalten hatte.

vwd FRANKFURT. Eine Händlerin sagt, es sei nicht ausschlaggebend, was Greenspan gesagt habe, vielmehr belaste den Markt, was er nicht gesagt habe. "Es wurde von seiner Rede zuviel erwartet", sagt sie. Zuvor hatten bereits deutlich über den Erwartungen liegende US-Arbeitsmarktdaten auf Wochenbasis die Stimmung für die USA verbessert.

Auf Unternehmensseite sind die Zahlen von Nokia das Thema des Tages. Sie waren deutlich besser ausgefallen als erwartet. Die Stimmung im deutschen Tech-Sektor habe sich danach wieder deutlich verbessert, sagt ein Händler: "Die Reaktion auf die guten Zahlen zeigt, dass positive Nachrichten wieder wahrgenommen und negative abschüttelt werden". Besonders wichtig seien die guten Absatzzahlen für Handys, mit denen Nokia rechne. Epcos bauen ihre Gewinne weiter aus und verbessern sich um 3,5 % auf 47,99 ?. Auch Siemens legen zu und gewinnen 0,8 % auf 71,20 ?, und Infineon folgen Epcos und verbessern sich um 3,9 % auf 24,34 ?.

SAP legen um 0,7 % auf 166,10 ? zu. Beflügelt wird die Aktie von positiven Analystenkommentaren. So erhöhen Lehman Brothers die Prognosen für den Gewinn je Aktie für 2002 und 2003. Analystin Coleen Kaiser begründet dies mit dem verbesserten Ausblick und dem starken vierten Quartal. Die Analysten von Goldman Sachs heben das Kursziel für SAP für 2002 auf 200 ? von 175 ? an.

Bayer sonnt sich im Licht der Wall Street

Bayer werden am Donnerstag von ihrem Erstlisting an Wall Street angetreiben. "Das lenkt den Blick auf den Wert", so ein Händler. Zwar sei die US-Notierung nun kein "Kursturbo", damit aber verdeutliche der Konzern seinen Willen, weiter als Global Player aufzutreten. Die Aktien gewinnen 2,1 % auf 37,68 ?.

Tagessieger sind derzeit MLP mit Steigerungen um 6 % auf 76,11 ?. Händler sagen, Investoren positionierten sich vor den Quartalszahlen von MLP am 31. Januar. "Die Leute verbinden mit der Riester-Renten-Reform die große Hoffnung, dass viel zusätzliches Geschäft in Finanzdienstleister wie MLP strömt", sagt ein Händler. Die Aktie sei oft sehr volatil auf Grund des historisch betrachtet hohen Gewinnwachstums.

In der zweiten Reihe verlieren Altana 6,4 % auf 55,25 ?. Der Wert war wegen Gerüchten unter Druck geraten, dass ein Medikament des Konzerns starke Nebenwirkungen habe. Trotz eines Dementis des Unternehmens bleiben die Aktien gedrückt. Ein positiver Analystenkommentar beflügelt hingegen die Fraport-Aktie. Händlern zufolge sehen die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein bei den europäischen Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber bessere Zeiten anbrechen.

Die Analysten erwarteten ein sich verbesserndes wirtschaftliches Umfeld und Gewinne im Jahr 2002 bei den Fluggesellschaften und Flughafenbetreibern. Weiterhin empfehlen sie Fraport zum "Kauf". Fraport klettern um 5,8 % auf 27,50 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%