Etwas stärker verbilligte sich noch Diesel
Benzinpreise in Deutschland um vier Pfennig gesunken

Die Sprecher der Konzerne wollten jedoch noch keine Entwarnung für die weitere Entwicklung der Preise geben.

dpa HAMBURG. Die Entspannung auf den internationalen Ölmärkten und der stabilisierte Euro haben an den Tankstellen in Deutschland zu rückläufigen Preisen geführt. Seit der letzten Preiserhöhung vor neun Tagen haben sich die Kraftstoffe um vier bis fünf Pfennig je Liter verbilligt, teilten Sprecher der Ölkonzerne am Freitag in Hamburg mit. So reduzierte sich der Preis für Normalbenzin im bundesweiten Durchschnitt von 2,05 DM auf 2,01 DM je Liter, Super ging von 2,10 DM auf 2,06 DM und Super plus von 2,15 DM auf 2,11 DM je Liter zurück. Etwas stärker noch verbilligte sich Diesel, dessen Preis von mehr als 1,77 DM auf weniger als 1,73 DM fiel.

In einigen Städten seien die Preise noch deutlicher zurückgegangen, sagte Rainer Winzenried von der Deutschen Shell. So koste Normalbenzin in Städten wie Lübeck, Berlin, Hamburg, Bremen, Dortmund und Leipzig weniger als zwei DM je Liter. Diesel sei an vielen Orten für weniger als 1,70 DM je Liter zu haben.

Die Sprecher der Konzerne wollten jedoch noch keine Entwarnung für die weitere Entwicklung der Preise geben. "Wir schreiben an den Tankstellen nach wie vor rote Zahlen", sagte Karl-Heinz Schult- Bornemann von der Esso. Shell-Sprecher Winzenried wies darauf hin, dass ein Rohölpreis von 29 $ je Barrel im langfristigen Vergleich immer noch beachtlich sei. "Es geht bergab mit dem Preis, aber auf hohem Niveau", sagte er. "Es ist durchaus fraglich, ob der Anstieg der Rohölpreise schon dauerhaft gestoppt ist." Ein harter Winter an der amerikanischen Ostküste könne das Pendel schnell wieder in die andere Richtung schwingen lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%