Archiv
EU genehmigt Aids-Mittel Kivexa von Glaxosmithkline

Die Europäische Union hat das Aids-Mittel Kivexa von Glaxosmithkline zugelassen. Das neuartige Medikament kombiniere die beiden Präparate Epivir und Ziagen gegen die Entstehung von Retroviren in einer Tablette, teilte der britische Pharmakonzern am Mittwoch in London mit.

dpa-afx LONDON. Die Europäische Union hat das Aids-Mittel Kivexa von Glaxosmithkline zugelassen. Das neuartige Medikament kombiniere die beiden Präparate Epivir und Ziagen gegen die Entstehung von Retroviren in einer Tablette, teilte der britische Pharmakonzern am Mittwoch in London mit. Kivexa werde einmal täglich eingenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%