Archiv
EU genehmigt Einstieg von britischer Schroder bei Grammer

Reuters BRÜSSEL. Die Europäische Kommission hat den geplanten Einstieg des britischen Kapitalgebers Schroder Ventures Ltd beim Autozulieferer Grammer AG genehmigt. Dies teilten die EU-Wettbewerbshüter am Donnerstag in Brüssel mit. Die Transaktion wurde gemäß dem vereinfachten Verfahren genehmigt, nach dem unbedenkliche Übernahmen oder Fusionen automatisch die Zustimmung erhalten, sollten keine wettbewerbsrechtlichen Einwände erhoben werden. Früheren Angaben von Grammer zufolge soll ein Investorenfonds des britischen Unternehmens zum Teil über eine Kapitalerhöhung und zum Teil aus dem Besitz des bisherigen Mehrheitsaktionärs, der Familie Grammer, 68 Prozent der Aktien des Herstellers von Fahrzeugsitzen übernehmen.

Durch den Einstieg des neuen Finanzpartners flössen dem Unternehmen 43,7 Millionen Euro zu, mit denen die Verschuldung verringert werden solle, hatte Grammer Ende April mitgeteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%