Archiv
EU-Handelskommissar Mandelson will wegen Boeing auf die USA zugehen

Der neue EU-Handelskommissar der EU Peter Mandelson will den USA beim festgefahrenen Streit um Subventionen für Airbus und Boeing Co. offenbar entgegenkommen.

dpa-afx BRÜSSEL/BERLIN. Der neue EU-Handelskommissar der EU Peter Mandelson will den USA beim festgefahrenen Streit um Subventionen für Airbus und Boeing Co. offenbar entgegenkommen. Wenn es gelänge, über Verhandlungen einen anderen Weg einzuschlagen, sei er dafür offen, sagte Mandelson der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe).

Die USA hatten die EU kürzlich wegen der Subventionen für Airbus vor der Welthandelsorganisation WTO verklagt. Im Gegenzug hatte die EU ebenfalls Klage eingereicht. "Wenn es nötig ist, werde ich den Fall bis zur letzten Instanz durchfechten", betonte Mandelson. Es sei bedauerlich, dass die USA den geltenden Vertrag über die Handhabung der Beihilfen einseitig kündigen wollten.

Mandelson: Grossbritannien Soll Euro Einführen

Zugleich sagte der britische EU-Handelskommissar, der am Montag sein Amt angetreten hatte, er hoffe, dass sein Land bald den Euro einführen werde. Das wäre im Sinne der wirtschaftlichen Interessen Großbritanniens. "Wir werden zunehmend verlieren, wenn wir dem Euro fernbleiben." Zudem zeigte sich Mandelson zuversichtlich, dass die Briten dem Vertrag für eine europäische Verfassung zustimmen. Ein Nein wäre ein Votum für Chaos.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%