EU-Kommission lockert Vorgaben
Neue Chancen für Legrand-Übernahme durch Schneider

Die Aussicht auf eine unerwartet schnelle Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes hat offenbar die Hoffnungen beim französischen Elektronikkonzern Schneider Electric auf eine Genehmigung der Übernahme von Legrand wieder aufkeimen lassen.

Reuters BRÜSSEL. Eine vertrauliche Anhörung in Luxemburg vergangene Woche habe Erwartungen geweckt, dass das im Oktober von der EU-Kommission erlassene Verbot der Übernahme aufgehoben werden könnte, hieß es aus mit dem Fall vertrauten Kreisen am Montag in Brüssel.

Die Kommission hatte aus Wettbewerbsgründen angeordnet, Schneider müsse Legrand dieses Jahr wieder verkaufen, nachdem der Elektronikkonzern seinen Mitbewerber vergangenes Jahr für 6,4 Milliarden Euro erworben hatte. Schneider hatte daraufhin beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg Rechtsmittel gegen den Beschluss eingelegt. Weder von der EU noch von den beiden Unternehmen war am Montag jemand zu einer Stellungnahme bereit.

Die Kommission habe nun zugestimmt, die Zeitvorgaben für einen Verkauf von Legrand zu lockern, hieß es aus den Kreisen. Das Gericht habe gesagt, es werde möglicherweise bereits im Oktober oder November über die zentralen Punkte entscheiden. Bisher dauerten ähnliche Verfahren des Europäischen Gerichtshofs meist zu lange, um eine Fusion oder Übernahme nach einem Verbot der Kommission noch zu retten. Im Fall von Schneider war mit einer Verhandlungsdauer von mehreren Jahren gerechnet worden.

Das dem Europäischen Gerichtshof beigeordnete Gericht erster Instanz muss nun beurteilen, ob Schneider durch die Übernahme eine marktbeherrschende Stellung in Frankreich erhält. Sollte das Gericht zu Gunsten von Schneider entscheiden, entstünde damit der weltweit größte Hersteller von Haushaltsgeräten und anderen Elektro-Produkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%