Archiv
EU-Minister stellen sich hinter Verfahren gegen Griechenland

Die EU-Finanzminister haben die rechtlichen Schritte der EU-Kommission gegen "Defizitschwindler" Griechenland unterstützt.

dpa-afx BRÜSSEL. Die EU-Finanzminister haben die rechtlichen Schritte der EU-Kommission gegen "Defizitschwindler" Griechenland unterstützt. Die griechischen Behörden lieferten über eine lange Zeit hinweg unrichtige Daten nach Brüssel, schrieben die Minister in einer am Dienstag in Brüssel veröffentlichten Erklärung. Mitschuld an der Affäre habe auch die EU-Statistikbehörde Eurostat, die vor dem Beitritt Griechenlands zur Euro-Zone 2001 Zahlen aus Athen bestätigt habe. Athen hatte von 1997 bis 2003 geschönte Defizitzahlen nach Brüssel geliefert sich sich damit den Euro-Beitritt erschlichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%