EU-Parlament für stärkere Kontrolle der Wirtschaftsprüfer

Archiv
EU-Parlament für stärkere Kontrolle der Wirtschaftsprüfer

Das EU-Parlament hat in Reaktion auf die jüngsten Bilanzskandale eine Verschärfung der ...

Das EU-Parlament hat in Reaktion auf die jüngsten Bilanzskandale eine Verschärfung der Vorschriften für Wirtschaftsprüfer gefordert, so eine Meldung der Börsen-Zeitung vom 13. 2. 2004. In einem Initiativbericht heißt es u.a. müsse die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer vom Management gestärkt und die öffentliche Aufsicht verbessert werden. Langfristig müsse es das Ziel sein, eine einheitliche EU-Finanzaufsicht einzurichten. Die Abgeordneten stellten sich zudem hinter die Haltung der Kommission, ein Rotationssystem für die Prüfer einzuführen. Danach soll die Auditgesellschaft entweder alle sieben Jahre gewechselt oder der leitende Prüfer in der Gesellschaft alle fünf Jahre ausgetauscht werden. Die Parlamentarier forderten die Kommission auch auf, über ein Verbot der Auditfirmen für weitere Beratungsdienste an Kunden nachzudenken.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 20.02.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%