Archiv
Eurex setzt im April 86 Mio. Kontrakte um

Der internationale Terminmarkt Eurex hat im April rund 86 Mio. Kontrakte gehandelt und ...

Der internationale Terminmarkt Eurex hat im April rund 86 Mio. Kontrakte gehandelt und abgewickelt. Gegenüber dem April 2003 (rund 79 Mio. Kontrakte) legte die weltgrößte Terminbörse rund 9% zu und setzte damit tagesdurchschnittlich 4,3 Mio. Kontrakte um.
Umsatzstärkstes Segment waren im April die Fixed-Income Derivate, auf die mit rund 45 Mio. Kontrakten über die Hälfte des Eurex-Umsatzes entfielen. Erfolgreichstes Produkt blieb der Euro-Bund-Future mit 18 Mio. Kontrakten. Der Euro-Bobl-Future verzeichnete ein zweistelliges Wachstum: er legte gegenüber dem Vorjahresmonat um 10% zu auf rund 12,5 Mio. Kontrakte. Der Euro-Schatz-Future lag mit 9,4 Mio. Kontrakten rund 5% über dem April 2003.
Aktienbasierte Derivate erreichten im April einen Umsatz von rund 41 Mio. Kontrakten. Im Segment Aktienoptionen stieg der Umsatz mit 20,5 Mio. Kontrakten mehr als 31% gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Handel mit Nokia-Aktienoptionen wurde mit 2,5 Mio. Kontrakten ein neuer Rekord erzielt (April 2002: 2 Mio. Kontrakte). Wichtigster Kontrakt bei den Aktienindex-Derivaten war auch im April der Future auf den DJ Euro STOXX 50-Index, der mit 9 Mio. Kontrakten das Ergebnis aus dem April 2003 um 8,5% übertraf. Die Option auf den DJ Euro STOXX 50-Index legte sogar rund 11% zu, auf rund 5,3 Mio. Kontrakte. Der Umsatz im DAX Future stieg über 19% auf rund 2,3 Mio. Kontrakte.
An der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurden im April 2004 rund 9,6 Mrd. Euro (Einfachzählung) gehandelt. Zum 3. Mai hat Eurex Bonds ein elektronisches Orderbuch eingeführt. Das Orderbuch ermöglicht die Eingabe einseitiger, limitierter Kauf- oder Verkaufsaufträge, die aufgrund ihres Limits nicht sofort zur Ausführung gelangen. Bisher konnten Teilnehmer ausschließlich quotieren - also gleichzeitig Kauf- und Verkaufspreise einstellen - oder auf eingestellte Quotes handeln. Das Orderbuch erleichtert den Teilnehmern die Auftrags- und Positionsführung und erlaubt neue Handelsstrategien.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 05.05.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%