Euro 2008
Hiddink gibt russischen Kader bekannt

Iwan Saenko vom 1. FC Nürnberg wird der einzige Legionär des russischen Nationalteams bei der EM sein. Außer ihm nominierte Coach Guus Hiddink nur Spieler aus der russischen Liga.

Iwan Saenko vom 1. FC Nürnberg ist der einzige Bundesliga-Profi und zugleich der einzige Legionär im endgültigen EM-Aufgebot der russischen Nationalmannschaft. Der Stürmer gehört dem 23-köpfigen Kader an, den Trainer Guus Hiddink am Dienstag für die EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) nominierte.

Uefa-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg stellt sechs Spieler, darunter die von vielen Klubs begehrten Pawel Pogrebnijak und Andrej Arschawin. Der russische Verband will indes mit einer speziellen Prämienregelung die Sbornaja für ein Erreichen der K.o. -Runde bei der EM motivieren.

60 000 Euro für das Viertelfinale

Verbandschef Witali Mutko enthüllte am Dienstag, dass jeder Nationalspieler pro Vorrundensieg jeweils 10 000 Euro kassieren werde. Zudem würde beim Viertelfinal-Einzug für pro Spieler zusätzlich ein Bonus in Höhe von 60 000 Euro fällig werden.

Russland trifft bei der EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) in der Gruppe D auf Spanien (10. Juni), Titelverteidiger Griechenland (14. Juni) sowie zum Abschluss auf Schweden (18. Juni).

Das EM-Aufgebot der russischen Nationalmannschaft:

Tor: Igor Akinfejew (Zska Moskau), Wjatscheslaw Malafejew (Zenit St. Petersburg), Wladimir Gabulow (Amkar Perm)

Abwehr: Sergej Ignaschewitsch, Alexej Beresuzki, Wassili Beresuzki (alle Zska Moskau), Alexander Anjukow (Zenit St. Petersburg), Denis Kolodin (Dynamo Moskau), Renat Janbajew

Mittelfeld: Dinijar Biljaletdinow (bei Lokomotive Moskau), Juri Schirkow (Zska Moskau), Igor Semschow (Dynamo Moskau), Dimitri Torbinski (Lokomotive Moskau), Wladimir Bystrow (Spartak Moskau), Konstantin Zyrjanow), Roman Schirokow (beide Zenit St. Petersburg), Sergej Semak (Rubin Kasan)

Angriff: Andrej Arschawin, Pawel Pogrebnijak (beide Zenit St. Petersburg), Roman Pawljutschenko (Spartak Moskau), Dimitri Sytschew (Lokomotive Moskau), Roman Adamow (FK Moskau), Iwan Saenko (1. FC Nürnberg)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%