Euro 2008
Platini: "Die Bilanz ist mehr als erfreulich"

Uefa-Präsident Michel Platini ist mit dem bisherigen Verlauf der EM-Endrunde zufrieden. "Die Bilanz des bisherigen Fußballfeuerwerks ist mehr als erfreulich", erklärte der Franzose. Auch die Unparteiischen nahm Platini in Schutz.

Uefa-Präsident Michel Platini hat zur Halbzeit der Fußball-Europameisterschaft 2008 eine positive Bilanz gezogen. "Wir sind in der glücklichen Lage, ein qualitativ sehr hochstehendes Turnier in einer außerordentlich positiven Atmosphäre erleben zu dürfen. Dies ist den Ausrichterländern, den Spielern und den Fans zu verdanken", teilte Frankreichs Fußball-Idol auf uefa.com mit: "Die Bilanz des bisherigen Fußballfeuerwerks ist mehr als erfreulich."

Außerdem hätten die Resultate der ersten 16 Spiele die Hierarchien durcheinandergewirbelt. Platini: "Alle Beobachter rühmen die hohe Qualität des gezeigten Fußballs. Die defensiv orientierten Partien gehören der Vergangenheit an."

Ausdrücklich in Schutz nahm der Boss der Europäischen Fußball-Union (Uefa) die Schiedsrichter. "Durch die wenigen kleinen Beurteilungsfehler, bei denen es meistens nur um einige Zentimeter geht und die auch eingestanden werden, wird dieses große Fußballfest nicht getrübt. Irren ist menschlich, und in unserem Sport muss dies auch so bleiben", so Platini.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%