Archiv
euro adhoc: Pankl Racing Systems AG (deutsch)

Bruck/Mur, 24.08.2004 - Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Bruck/Mur, 24.08.2004 - Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Pankl Racing Systems AG Rückkehr in die Gewinnzone im 3. Quartal nachhaltig bestätigt

- 7 % Umsatzsteigerung in den ersten neun Monaten

- Steigerung des Betriebsergebnis von Teur 102 auf Teur 1 390

- Steigerung des Periodengewinn um über 150 %

^ Qiii Qiii 9-Monate 9-Monate 2003 2004 2003 2004 Vdg. 1-9 Umsatzerlöse Teur 18 322 20 036 52 290 55 883 + 7% Ebit vor F & E Teur 222 2 174 3 528 5 216 + 48% Ebit-Marge vor F & E % 1,21 10,85 6,75 9,33 F & E Aufwendungen Teur-1 938-1 116 -3 826-3 426 + 12% Ebit nach F & E Teur-1 717 1 059 102 1 390 + 1 263% Ebit-Marge nachf & E % -9,37 5,29 0,19 2,49 Finanzergebnis Teur-321-200-456-602 - 32% Nettoergebnis Teur-1 681 516-485 246 + 151% Ergebnis je Aktie Euro-0,43 0,13-0,12 0,06 + 150% °

Bruck a. d. Mur, 24. August 2004. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (1.10.2003 bis 30.09.2004) weist die Pankl Racing Systems AG einen Umsatz in Höhe von 55,9 Mill. ? aus, was einem Zuwachs von knapp 7 % im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht (52,3 Mill. ?). Das Umsatzwachstum im abgelaufenen Quartal ist in erster Linie auf das Segment Racing/Automobile zurückzuführen. Zusatzgeschäfte in den europäischen Top-Rennserien mit Bestands- und Neukunden sowie eine anhaltend starke Nachfrage nach Kolben in den USA haben sich positiv auf den Umsatz im dritten Quartal ausgewirkt.

drei % Ebit trotz anhaltend hoher Projektaufwendungen Mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,4 Mill. ? in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (1-9/2003: 0,1 Mill. ?) belegt das Unternehmen nachhaltig die Rückkehr in die Gewinnzone. Dieses Ergebnis entspricht einer Ebit-Marge von knapp 3 % (1-9/2003: 0,2 %). Die deutliche Verbesserung der Marge gegenüber dem Vorjahr erreichte die Gesellschaft trotz anhaltend hoher F & E-Projektaufwendungen in Höhe von 3,8 Mill. ? (1-9/03: 3,4 Mill. ?).

Vor Berücksichtigung der Kosten für definierte Entwicklungsprojekte, die neben der laufenden Entwicklungstätigkeit des Unternehmens bearbeitet werden, erreicht Pankl in den ersten neun Monaten eine Marge von mehr als 9 % (1-3/2003: 7 %).

Positives Nettoergebnis/Periodengewinn Der Periodengewinn für die ersten neun Monate beträgt Teur 246 nach Teur-485 in der Vorjahresperiode. Dies entspricht einer Steigerung des Nettoergebnisses um über 150 %. Das Ergebnis je Aktie in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres beträgt daher 0,06 ? (1-9/2003: -0,12 ?).

Ausblick: "Back to Profit" - die Realisierung dieses Ziels hat für das Unternehmen höchste Priorität. Pankl rechnet in diesem Geschäftsjahr mit maximal 5,4 Mill. ? an F & E-Projektaufwendungen. Für dieses Geschäftsjahr wird die prognostizierte Umsatzsteigerung zwischen fünf bis 10 % moderat bleiben. Pankl beabsichtigt, sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit 25 % an einem slowakischen Automobilzulieferer zu beteiligen. Hintergrund dieser strategischen Beteiligung ist eine mögliche Auslagerung von Zusatzaufträgen in der Serienpleuelproduktion für Luxusautomobilfahrzeuge. Die Beteiligung wird bis spätestens Ende August 2004 eingegangen.

Den 9-Monatsbericht finden Sie auf unserem IR-Portal unter: www.pankl-ir.com.

Rückfragehinweis: Head of Investor Relations & Corporate Communications, Heidrun Sölkner, Tel.: 0043 3862 33 999 114; mail: ir@pankl.co.at; Internet: www.pankl.com; IR-Portal: www.pankl-ir.com Tel: 03862 33 999-114 FAX: 03862 33 999-181 Email: soelkner@pankl.co.at

Ende der ad-hoc-Mitteilung

WKN: 914732 Isin: At0000800800 Dmtsegment: Prime Standard, Amtlicher Markt Frankfurter Wertpapierbörse, Nasdaq Europe

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%