Archiv
Euro Disney gerettet - Einigung mit Hedge-Fonds

Der Gang zum Insolvenzrichter bleibt dem Pariser Disneyland erspart. Nach Zugeständnissen an mehrere hoch spekulative Hedge- Fonds hat der Betreiber des Vergnügungsparks, Euro Disney SCA , von seinen Gläubigern eine Umschuldung und die Mittel zur Finanzierung modernerer Attraktionen zugesagt bekommen. Allerdings hängt die Vereinbarung noch an Bedingungen, darunter die Einleitung einer Kapitalerhöhung um 250 Mill. Euro bis Ende März 2005. Die Einigung wurde am Dienstagabend von Euro Disney bekannt gegeben.

dpa-afx PARIS. Der Gang zum Insolvenzrichter bleibt dem Pariser Disneyland erspart. Nach Zugeständnissen an mehrere hoch spekulative Hedge- Fonds hat der Betreiber des Vergnügungsparks, Euro Disney SCA , von seinen Gläubigern eine Umschuldung und die Mittel zur Finanzierung modernerer Attraktionen zugesagt bekommen. Allerdings hängt die Vereinbarung noch an Bedingungen, darunter die Einleitung einer Kapitalerhöhung um 250 Mill. Euro bis Ende März 2005. Die Einigung wurde am Dienstagabend von Euro Disney bekannt gegeben.

Nach monatelangen Verhandlungen schuldeten die Gläubiger geschätzte 2,4 Mrd. Euro Darlehen um. Die französische Staatsbank CDC streckte die Tilgung eines bereits seit 2001 fälligen Kredites von 58 Mill. Euro bis 2014. Der US-Konzern Walt Disney , der 39 Prozent des Kapitals hält, gewährt bis 2014 neue Darlehen von 150 Mill. Euro und will 290 Mill. Euro Schulden in Euro-Disney-Aktien umwandeln.

Zuletzt hatte die Vereinbarung nur noch an der Zustimmung der Hedge-Fonds gehangen, die einen großen Teil der Euro-Disney-Schulden gekauft haben. Sie setzten durch, dass die Zinsen auf 450 Mill. Euro vorrangige Schulden um ganze zwei Prozentpunkte (auf drei Prozent oberhalb des Euribor-Zinssatzes) erhöht werden. Außerdem wurde die zuvor auf 2014 verlängerte Laufzeit um zwei Jahre verkürzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%