Archiv
Euro Disney rechnet in den kommenden Jahren weiter mit Verlusten

Europas größter Freizeitpark Euro Disney wird in den kommenden Jahren weiter rote Zahlen schreiben. In einem Bericht anlässlich des Aktionärstreffens am 17. Dezember schreibt Euro Disney auf seiner Internetseite: "Die Gruppe erwarte Verluste mindestens in einigen der kommenden Jahre".

dpa-afx PARIS. Europas größter Freizeitpark Euro Disney wird in den kommenden Jahren weiter rote Zahlen schreiben. In einem Bericht anlässlich des Aktionärstreffens am 17. Dezember schreibt Euro Disney auf seiner Internetseite: "Die Gruppe erwarte Verluste mindestens in einigen der kommenden Jahre".

Im Geschäftsjahr 2003/04 (Ende September) war die Tochter von Walt Disney noch tiefer in die Verlustzone gerutscht. Der Verlust kletterte von 58,3 Mill. Euro im Vorjahr auf 145,2 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%