Archiv
Euro einen Tag nach der Intervention stabil über 0,86 Dollar

Händler begründeten diese Entwicklung mit der überraschenden Intervention der Europäischen Zentralbank (EZB) vom gestrigen Donnerstag und mit der andauernden Unklarheit über den Wahlausgang bei den US-Präsidentenwahl.

dpa FRANKFURT. Der Euro-Kurs lag am Freitagmorgen stabil über der Marke von 0,86 $. Händler begründeten diese Entwicklung mit der überraschenden Intervention der Europäischen Zentralbank (EZB) vom gestrigen Donnerstag und mit der andauernden Unklarheit über den Wahlausgang bei den US-Präsidentenwahl. Gegen 8.20 Uhr wechselte die europäische Gemeinschaftswährung in Frankfurt für 0,8676 $ den Besitzer. Am Donnerstagnachmittag hatte die europäische Notenbank den Referenzkurs noch auf 0,8531 $ festgesetzt. Der $ war damit 2,2926 DM wert gewesen.

Dank der EZB-Intervention könne sich der Trend zu Gunsten des Euro drehen, sagte ein Devsienmarktexperte der Bayerischen HypoVereinsbank. Zudem flache der Kapitalabfluss aus dem Euroraum allmählich ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%