Euro gab nach
Börse in Tokio schließt schwach

Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte ging mit einem Verlust von 151,90 Punkten oder 1,1 Prozent beim Schluss-Stand von 13.175,49 Punkten ins Wochenende.

dpa-afx TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat den Handel am Freitag trotz der positiven Vorgabe der US-Technologiebörse Nasdaq schwach beendet. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte ging mit einem Verlust von 151,90 Punkten oder 1,1 Prozent beim Schluss-Stand von 13.175,49 Punkten ins Wochenende.

Um 15.00 Uhr (Ortszeit) notierte der US-Dollar schwächer mit 115,84-87 Yen nach 116,23-26 Yen am Vortag zur gleichen Zeit. Der Euro wurde schwächer mit 0,9065-72 Dollar bewertet nach 0,9186-89 Dollar am Vortag.

469 Aktien konnten zulegen, 790 erlitten Kursverluste, 162 Aktien notierten unverändert. Der Markt geriet unter Druck, da die Investoren die Entscheidung über die politische Zukunft von Premierminister Yoshiro Mori abwarteten, sagten Händler. Mori sieht sich Rücktrittsforderungen ausgesetzt.

Deutliche Verluste mussten Automobilwerte hinnehmen. Honda legte schwache Zahlen für das dritte Quartal vor. Die Papiere verloren 220 Yen auf 4.510 Yen. Der Automobilsektor wurde zusätzlich durch eine Rückrufaktien von Mitsubishi belastet. Die Aktie verlor 21 Yen auf 343 Yen. Nissan sanken 4 Yen auf 710 Yen. Toyota notierten unverändert bei 4.020 Yen, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hatte 55 Mio. eigener Aktien zurückzukaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%