Euro in Fernost fester
Kurseinbruch in Tokio

Der japanische Aktienmarkt hat am Dienstag ausgelöst von den Sorgen um die wirtschaftliche Erholung in Japan und den USA auf dem tiefsten Stand seit 18 Jahren geschlossen. Vor allem die Technologie- und Finanzwerte wurden verkauft.

dpa/rtr TOKIO. Die rasante Talfahrt nimmt kein Ende: Die beiden wichtigsten Börsenindizes Nikkei und Topix fielen auf ihr Niveau vom Anfang der 80er Jahre zurück. Zum Handelsschluss notierte der Nikkei-Index für 225 führende Werte einen Verlust von 304,59 Punkten oder 3,2 % beim Tagestiefstand von 9 217,04 Zählern. Das ist der niedrigste Stand seit September 1983. Der breit angelegte Topix sackte um 26,12 Punkte oder 2,8 % auf 904,24 Zähler, der tiefste Stand seit Dezember 1984.

"Ein Teil unserer Schwäche liegt an dem trüben wirtschaftlichen Ausblick in den USA. Aber das Kernproblem liegt darin, dass es immer noch keine Anzeichen einer nachhaltigen wirtschaftlichen Erholung in Japan gibt," sagte Masaharu Sakudo von Tachibana Securities.

Die am Freitag veröffentlichten Daten hatten für die Zeit von April bis Juni ein Wachstum gezeigt, das mit 0,5 % über den Erwartungen ausgefallen war. Aber die Industrieproduktion sei im Juli unerwartet zum zweiten Monat hintereinander gefallen. Andere Daten zeigten zudem eine Verschlechterung der Deflation.

"Der Markt scheint angefangen zu haben, ein negatives Wachstum der Wirtschaft einzupreisen," sagte Toyomi Kusano von Credit Agricole Indosuez Securities.

Der Banken-Index sackte darauf um 5,2 und der Brokerage-Index um 5,4 % ab. Zu den am meisten getroffenen Werten gehörten die Aktien der größten japanischen Bank Mizuho Holdings, die 9,2 % einbüßten und der Nummer zwei, Sumitomo Mitsui Banking, die acht Prozent verloren.

Japanische Banken halten große Aktienbestände in ihren Portfolios. Verluste im Aktienmarkt beeinträchtigen daher ihre Kapitalbasis und nähren zudem die Zweifel über das fragile Finanzsystem vor dem per ende Monat zu Ende gehenden ersten Geschäftshalbjahr.

Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar leichter mit 118,05-10 Yen nach 118,70-73 Yen am Vortag zum gleichen Zeitpunkt. Der Euro wurde fester mit 0,9845-50 Dollar notiert nach 0,9799-0,9802 Dollar am Montag zur gleichen Zeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%