Euro in Fernost fester - Manche Standardwerte unter Abgabedruck
Tokioter Börse kann Gewinne nicht halten

Die asiatische Leitbörse gab am Dienstag bis zum Handelsschluss ihre Gewinne aus dem Handelsverlauf wieder ab. Die guten US-Vorgaben sowie Hoffnungen auf stimulierende Maßnahmen der japanischen Regierung hatten zuvor den Markt unterstützt.

Reuters TOKIO. Die guten US-Vorgaben sowie Hoffnungen auf stimulierende Massnahmen der japanischen Regierung hätten den Markt unterstützt. Zum Schluss hätten aber die Befürchtungen angesichts des nahenden Jahrestages der Anschläge auf die USA am 11. September wieder zugenomen und die Gewinne wieder gekappt, sagten Händler. Der 225 führende Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,04 Prozent oder 4,10 Punkte höher auf 9 310,36 Punkten. Zunächst war der Nikkei bis auf 9 455,95 Punkte gestiegen. Der kapitalgewichtete Topix Index gewann 4,76 Punkte oder 0,52 Prozent auf 912,61 Punkte.

Die Meldungen über ein schweres Zugunglück in Indien und einen Zwischenfall bei der US-Botschaft in Indonesien hätten die Angst vor Anschlägen aufs neue genährt, hiess es.

Sumitomo Mitsui Banking, Japans zweitgrösste Bank schloss nach einem Anstieg um rund zwei Prozent um 1,25 Prozent tiefer auf 554 Yen.

Die Aktien der Sicherheitsgesellschaft Secom Co büsste ein Prozent ein auf 4 940 Yen. Auch manche andere Standardwerte seien Abgabedruck ausgesetzt gewesen. Sony dagegen stiegen 2,4 Prozent auf 5 100 Yen.

Mehr von der Binnennachfrage abhängige Gesellschaften wie Nippon Telegraph & Telecom hätten von Anschaffungen zu günstigen Kursen profitiert und dabei 2,5 Prozent auf 452 000 Yen gewonnen.

Auch Oji Paper seien von Schnäppchenjägern gekauft worden und hätten daher 2,5 Prozent auf 527 Yen zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%