Euro in Fernost gestiegen
Bankaktien beflügeln Tokios Börse

Die Aktienbörse in Tokio hat am Montag vor der Bilanzveröffentlichung japanischer Großbanken am dritten Handelstag in Folge fester geschlossen.

HB/dpa TOKIO. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stieg nach der positiven Vorgabe der Wall Street vom Freitag um 42,56 Punkte oder 0,52 % und ging bei 8227,32 Punkten aus dem Handel. Der breit angelegte Topix verbesserte sich um 0,79 Punkte oder 0,10 % und schloss bei 826,97 Zählern.

Die Bilanzbekanntgabe großer Bankengruppen des Landes war nach Börsenschluss angesetzt. Zwar wurden erneut rote Zahlen erwartet. Dennoch legten Banktitel deutlich zu auf Grund von Anzeichen, dass die Institute versuchen, ihre Geschäftssituation zu verbessern.

Am Devisenmarkt notierte der Dollar unterdessen um 15.00 Uhr (Ortszeit) leichter mit 116,79-83 Yen nach 117,25-28 Yen am Freitag. Der Euro präsentierte sich im fernöstlichen Handel deutlich fester bei 1,1820-24 Dollar nach 1,1676-79 Dollar am späten Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%