Euro in Fernost unter 89 Cent
Tokioter Börse nach Koizumi-Antrittsrede fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag nach der positiv aufgenommenen Antrittsrede des neuen Ministerpräsident Junichiro Koizumi fester geschlossen. Die Rede habe die Anleger in der Hoffnung bestärkt, dass Strukturreformen nun endlich ernsthaft begonnen werden sollten, erklärten Händler.

Reuters TOKIO. Die verbesserte Stimmung kam vor allem Technologiewerten zugute. Der Nikkei-Index stieg um 107,77 Punkte oder 0,75 % auf 14 529,41 Zähler. Damit schloss der Index erstmals seit Dezember 2000 über der Marke von 14 500 Punkten. Der umfassende Topix-Index legte 16,73 Punkte oder 1,17 % auf 1 440,97 Zähler zu.

Die Antrittsrede Kiozumis habe zwar nicht viel Neues enthalten, aber vor allem ausländische Anleger hätten zu Koizumi grosses Vertrauen", sagte ein Händler.

Im Zusammenhang mit dem sogenannten "Koizumi-Faktor" hatten internationale Brokerhäuser wie Lehman Brothers bereits Ende April eine Heraufstufung der Gewichtung des japanischen Marktes mit Hinweis auf mögliche strukturelle Änderungen vorgenommen.

Unter den Technologiewerte waren etwa Sony gesucht. Sony gewannen 1,43 % auf 9930 Yen und die Titel des Computer- und Chipherstellers NEC legten 0,64 % auf 2375 Yen zu. Rohm NTT Docomo stachen hervor: Die Titel kletterten über 7 % auf 2,89 Millionen Yen. Händler führten den Anstieg auf Spekulationen zurück, dass NTT Docomo in die renommierten Morgan Stanley Capital International Indices (MSCI) aufgenommen werden könnte. Die Mobiltelefon-Aktien profitierten ausserdem von den allen Erwartungen nach positiv ausfallenden Gewinnzahlen, welche am Mittwoch vorgestellt werden.

Im Gegensatz dazu sackten Japan Telecom nach Gewinnmitnahmen um 5,3 % auf 2,5 Millionen Yen. Die Aktie hatte vergangene Woche 28 % zugelegt.

Der Börsenumsatz der ersten Sektion betrug 982,53 Millionen Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%