Euro-Kurs gibt mittags leicht nach
Devisenhandel: Kein Appetit auf Risiko

Die Angst vor neuen Anschlägen anlässlich des bevorstehenden Jahrestages des 11. September hat am Dienstag für starke Zurückhaltung am Devisenmarkt gesorgt. Bei umsatzschwachem Handel hätten zeitweise schon kleinere Dollar-Kaufaufträge einiger Investmentbanken vergleichsweise starke Kursgewinne der US-Währung ausgelöst, sagten Händler.

Reuters LONDON. Mit Kursen um 0,9760/65 Dollar notierte der Euro im europäischen Mittagshandel rund einen Viertel Cent niedriger als am Vorabend in New York. Im Referenzkursverfahren der Banken wurde die Gemeinschaftswährung mit 0,9748 (Vortag 0,9804) Dollar ermittelt. Der Dollar legte auch zur japanischen Währung auf Kurse um 119,30 Yen zu.

"Die Marktteilnehmer sind nervös wegen möglicher terroristischer Anschläge", sagte ein Händler. Ein anderer Marktteilnehmer stellte fest, angesichts der Angst vor dem 11. September seien die Anleger derzeit nicht zu größeren Aktivitäten bereit. Dadurch befinde sich der Dollar in einer engen Handelsspanne. "Der Appetit auf Risiko ist gegenwärtig äußerst gering." Sollte der 11. September aber ohne größere Zwischenfälle verlaufen, könne der Dollar weiter Boden gut machen.

Rob Hayward von ABN Amro in London wies allerdings darauf hin, dass es eigentlich keinen konkreten Anlass für die Ängste der Märkte im Vorfeld des Jahrestag der Anschläge gebe. Wichtiger seien die Ende der Woche anstehenden US-Konjunkturdaten, wie die Einzelhandelsumsätze und das Verbrauchervertrauen. Zudem wartet der Markt gespannt auf eine Rede von Fed-Chef Alan Greenspan am Donnerstag. Von seinen Äußerungen versprechen sich die Anleger weitere Aufschlüsse über die Zinspolitik und die Konjunkturerwartungen der US-Notenbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%