Archiv
Euro-Münzen gibt es schon mit Datum 1999

Münzen mit der Jahreszahl 1999, 2000 oder auch 2001 sind keine Fälschung: Mehrere Staaten nennen das Präge-Datum auf ihrer nationalen Rückseite.

afp FRANKFURT/MAIN. Wer einen Euro mit der Jahreszahl 1999, 2000 oder 2001 in den Händen hält, ist nicht unbedingt einem Fälscher aufgesessen: Zumindest einige andere Staaten haben echte Euro und Cent mit den Präge-Datum versehen und nicht mit dem Datum der Bargeldumstellung 2002. Dies geht aus Unterlagen der Deutschen Bundesbank hervor, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegen:

In Deutschland gibt es echte Münzen zunächst nur mit dem Datum 2002. Dies gilt für Geldstücke in allen Wertstufen und aus allen Prägestätten (Berlin, Karlsruhe, Hamburg, München und Stuttgart).

Nur das Ausgabe-Jahr 2002 tragen auch die ersten Euro und Cent aus Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Österreich und Portugal.

Alle vier Jahreszahlen seit dem Start des Euro als Buchgeld - also 1999, 2000, 2001 und 2002 - tragen die Münzen aus Finnland.

Am kompliziertesten haben es die Menschen in Belgien: Dort ließen die Behörden in den Jahren 1999 und 2001 Stücke zu 1 und zehn Cent prägen. Nur mit dem Datum 1999 gibt es Münzen zu fünf und 50 Cent sowie zu 1 ?. Das Jahr 2000 prangt auf den belgischen Stücken zu zwei und 20 Cent sowie den 2-Euro-Stücken.

Echte Euro und Cent aus Frankreich, den Niederlanden und Spanien tragen die Daten 1999, 2000 oder 2001.

Auch drei Kleinstaaten haben eigene Euro und Cent, obwohl sie streng genommen nicht an der Währungsunion teilnehmen: In San Marino und Vatikanstadt tragen die Münzen das Datum 2002, in Monaco das Jahr 2001.

Alle echten Münzen sind in der gesamten Währungsunion gültig - genau wie die sieben einheitlichen Geldscheine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%