Euro notiert in Fernost fester
Tokios Börse schließt erneut schwach

Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch schwach geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte nach der negativen Vorgabe der Wall Street vom Vortag 146,48 Punkte oder 1,4 Prozent ein und ging beim Endstand von 10 366,34 Punkten aus dem Markt.

dpa-afx TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch wie schon am Vortag mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte nach der negativen Vorgabe der Wall Street vom Vortag 146,48 Punkte oder 1,39 % ein und schloss bei einem Stand von 10 366,34 Punkten. Der breit angelegte Topix gab um 8,39 Punkte oder 0,79 % nach und schloss bei 1 059,37 Punkten.

Verantwortlich für die negative Entwicklung waren nach Angaben von Händlern erneut die schwache Wall Street und Befürchtungen, es werde zu weiteren Gewinnwarnungen in den USA kommen. "Die Sorgen wegen der US-Wirtschaft und der schwachen Grundlagen in Japan nehmen zu", sagte der Analyst Muneyuki Ichihara von Nomura Securities. Vor allem die Automobilwerte gingen angesichts der ungewissen Nachfrage aus den USA in die Knie. Dazu habe auch das am Dienstag veröffentlichte sehr schwache Verbrauchervertrauen in den Vereinigten Staaten beigetragen.

Der stark vom US-Geschäft abhängige Hersteller Honda verlor vor diesem Hintergrund 160 Yen auf 4 390 Yen. Toyota gaben um 40 Yen nach auf 2 790 Yen, Suzuki notierten 33 Yen leichter auf 1 257 Yen und Nissan verbilligten sich um 13 Yen auf 540 Yen. Händler sagten hierzu, der Markt habe die Meldung negativ aufgefasst, wonach Nissan eine engere Kapitalverflechtung mit Renault eingehen werde.

Der US-Dollar notierte unterdessen in Tokio um 15.00 Uhr Ortszeit schwächer mit 121,82-84 Yen nach 121,88-90 Yen am Dienstag. Der Euro wurde im frühen Geschäft fester mit 0,9068-70 Dollar notiert nach 0,9045-50 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%