Euro notierte schwächer
Deutsche Aktien schließen im Minus

Der Dax-Neuling Deutsche Post legt gegen den Trend zu. Die Papiere verteuerten sich um 1,8 Prozent auf 21,89 Euro. Zu den wenigen Gewinnern zählen daneben Chemietitel.

ddp/vwd FRANKFURT. Die deutschen Börsen haben am Montag nach einem Handel ohne nennenswerte Impulse schwach geschlossen. Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte 1,35 Prozent auf 77,20 Punkte ein. Abwärts ging es auch am Neuen Markt: Der Nemax 50 verlor rund 1,4 Prozent auf 1 592,10 Zähler. Damit ignorierten die Anleger die leicht positiven Vorgaben der Wall Street. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann bis zum Abend rund 0,2 Prozent auf 1 894,65 und der Dow Jones 0,6 Prozent auf 9 884 Zähler.

Schwächer als am Nachmittag notierte der Euro. Am Devisenmarkt kostete die Gemeinschaftswährung 0,8978 US-Dollar gegenüber 0,8995 um 14.40 Uhr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag mit 0,8996 US-Dollar festgesetzt. Das waren 0,0049 US-Dollar mehr als am Freitag.

Bei den Standardwerten legte Dax-Neuling Deutsche Post gegen den Trend zu. Die Papiere verteuerten sich um 1,8 Prozent auf 21,89 Euro. Zu den wenigen Gewinnern zählten daneben Chemietitel sowie der Maschinenbauer MAN (+0,54 Prozent auf 28,02 Euro). Händlern zufolge reagierten Anleger damit auf Meldungen über einen bevorstehenden Konzernumbau, der möglicherweise auch den Börsengang weiterer Töchter vorsehen könne. Deutlich unter Druck gerieten hingegen Eon (-4,1 Prozent auf 50,60 Euro).

Am Neuen Markt standen Biotech-Werte unter Druck. So verloren Medigene rund 22 Prozent auf 19,06 Euro und Morphosys gut sieben Prozent auf 77,00 Euro. Auf der Gewinnerseite standen ohne Nachrichten unter anderem Steag Hamatech , Trintech und pixelpark. Gegen den Trend fester zeigten sich die Nebenwerte im MDax, der um gut 0,7 Prozent auf 4 483,18 Zähler zulegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%