Archiv
Euro-Renten drehen zuletzt leicht ins Minus

Reuters FRANKFURT. Die richtungweisenden europäischen Zinsfutures haben am Donnerstag im späten Geschäft bei anhaltend technisch bestimmtem Handel leicht ins Minus gedreht. Händlern zufolge hatten die am Nachmittag veröffentlichten überraschend schwachen US-Auftragseingänge für Gebrauchsgüter und die leicht höheren Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe den Markt nur kurzfristig beflügelt. Auf die am Vormittag vorgelegten deutschen Preisdaten hatten die Kurse kaum reagiert. Analysten sahen indessen eine anhaltende Belastung des Marktes durch die von den hohen Ölpreisen ausgehenden Inflationsrisiken.

Der Euro-Bund-Future notierte zum Handelsschluss mit 105,39 Punkten um fünf Ticks leichter. Der Bobl-Future verlor einen Tick auf 102,82 Punkte. Am kurzen Ende gab der Schatz-Future drei Ticks auf 101,25 Punkte ab. Die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 notierte mit 100,17 nach 100,250 % zur Kasse. Sie rentierte auf diesem Niveau mit 5,221 %.

Der Rex-Rentendindex zog um 0,11 % auf 109,7516 Zähler an. Der Euro kostete gegen 19.00 Uhr MESZ 0,9018/22 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%