Archiv
Euro-Renten fallen im späten Handel weiter zurück

Reuters FRANKFURT. Die europäischen Rentenwerte sind am Montag im späten Handel angesichts befürchteter höherer Zinsen als Folge des anhaltend schwachen Euro weiter zurückgefallen. Händlern zufolge hat die schwache Verfassung der Gemeinschaftswährung Befürchtungen geschürt, die Europäische Zentralbank (EZB) werde schon bei ihrem Ratstreffen am 31. August ihre Leitzinsen anheben. Der Markt warte außerdem auf die am Dienstag anstehende Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimaindexes und die US-Zinsentscheidung, die gegen 20.15 Uhr MESZ erwartet werde.

Der Euro-Bund-Future notierte gegen 19.00 Uhr MESZ mit minus 53 bei 105,00 Punkten. Der Bobl-Future verlor 31 Zähler auf 102,50 Punkte. Am kurzen Ende gab der Schatz-Future 13 Ticks auf 101,09 Punkte ab. Die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 notierte mit 99,86 nach 99,98 % zur Kasse. Sie rentierte auf diesem Niveau mit 5,26 %.

Der Rex-Rentendindex verlor 0,25 % auf 109,4952 Zähler. Der Euro kostete gegen 19.00 Uhr MESZ 0,9018/20 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%