Euro rutscht unter 1,0690 $: Dollar-Kurs steht weiter unter Druck

Euro rutscht unter 1,0690 $
Dollar-Kurs steht weiter unter Druck

Der Kurs des Euro ist am Dienstagmorgen über die Marke von 1,07 $ gestiegen. Händler begründeten die Dollarschwäche mit der schwindenden Hoffnung auf ein rasches Kriegsende im Irak.

HB/vwd/dpa FRANKFURT. Der Euro tendiert am Dienstagmittag etwas leichter und rutscht unter 1,0690 $. Markbeobachter erwarten, dass die Gemeinschaftswährung am Nachmittag nach Eröffnung der US-Börsen wieder steigen wird. Gut möglich, dass der Euro dann die Marke bei 1,0735/40 $ überwinden werde, heißt es. Der Euro werde nach wie vor fast ausschließlich vom Kriegsgeschehen beeinflusst. Der Dollar stehe dabei unter Druck, da der Krieg nicht so schnell wie erwartet beendet werden könne.

Die entscheidende Phase des Krieges stehe zudem noch bevor. Sollte es in Bagdad zu einem Häuserkampf kommen, könnte der Dollar noch deutlicher verlieren. Die zu erwartenden Verluste unter den US-Soldaten und der Zivilbevölkerung würden dann auch in den USA verstärkt Gegenstimmen auf den Plan rufen.

Das für den Nachmittag erwartete Index des US-Verbrauchervertrauens wird nach Ansicht von Marktbeobachtern kaum Beachtung finden. Der Index dürfte schwächer ausfallen, was dem Dollar sicher nicht behilflich sein werde.

Die Entwicklungen im Irak in den vergangenen zwei Tagen hätten den "Markt auf den Boden zurückgeholt", sagte ein Händler. Der Krieg werde länger dauern, da das irakische Militär mehr Widerstand leiste als erwartet. In der vergangenen Woche hatte der Dollar von Spekulationen profitiert, dass der Krieg kurz und für die USA erfolgreich verlaufen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%