Euro schwächer
Tokios Börse schließt fester

Die Tokioter Börse hat am Freitag im Plus geschlossen. Nach Händlerangaben konnten Gewinne im Technologiebereich die Verluste bei Bankenwerten ausgleichen. Am Vortag hatten die Bankaktien von den Hoffnungen der Anleger auf Reformen profitiert.

Reuters TOKIO. Doch nun seien Zweifel an der Umsetzbarkeit der von einer Beratergruppe von Ministerpräsident Junichiro Koizumi vorgeschlagenen Massnahmen aufgekommen, hiess es weiter. Das habe die Banken-Hausse schnell beendet. Der Nikkei-Index legte 82,18 Punkte oder 0,63 % auf 13 044,61 Zähler zu und schloss damit erstmals seit dem 11. Juli wieder über der Marke von 13 000 Punkten. Der breit angelegte Topix-Index notierte 1,29 % fester mit 1 305,06 Zählern.

Unter den Bankaktien fielen UFJ Holdings , eine der vier grossen Bankengruppen Japans, fast vier Prozent auf 678 000 Yen. Am Vortag hatten UFJ 14,8 % zugelegt. Asahi Bank sackten 6,67 % auf 280 Yen ab.

Technologieaktien tendierten dank der soliden Nasdaq-Vorgaben fester: NEC schlossen 3,42 % höher mit 1 784 Yen und Toshiba gewannen 2,63 % auf 731 Yen.

Immobilienwerte vermochten an Boden gut zu machen, da zu den ins Auge gefassten Regierungsmassnahmen auch die Stadtentwicklung gehört. Mitsui Fudosan stiegen um über vier Prozent auf 1 295 Yen, Sumitomo Reality&Development gingen mit 731 Yen um 4,88 % fester aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%