Euro und Ölpreis bestimmen nach wie vor das Geschehen
Dax im Verlauf etwas leichter

Transport- und Chemiewerte profitieren von leicht günstigeren Ölpreisen. Versicherer gehören zu den Verlierern.

vwd FRANKFURT. Die deutschen Aktien werden am Mittag mit etwas leichteren Kursen gehandelt. Der Dax fällt gegen 12.30 Uhr um 45 Punkte oder 0,6 % auf 7 223 Punkte. Händler begründen den Kursrückgang mit den schwachen Vorlagen aus Tokio und Hongkong sowie den starken Verlusten an der US-Technologiebörse Nasdaq. Am Freitag hatte der Nasdaq-Index die 4 000er Marke nicht mehr verteidigen können. Das Geschäft am deutschen Aktienmarkt sei dünn. Händler sprechen von einer abwartenden Haltung der Anleger angesichts leicht fallender Ölpreise und des labilen Euro.

Insbesondere die Transport- und Chemiewerte profitieren von dem nun etwas günstigeren Öl. BASF steigen beispielsweise um 0,9 % auf 42,27 Euro. Lufthansa ziehen sogar um 1,0 % auf 23,54 Euro an. Der Titel profitiert nicht nur vom Ölpreis, sondern auch von einem Bericht, nach dem der Gewinn der Fluggesellschaft im laufenden Jahr stärker wächst als geplant. Erholen können sich gegen den Trend der Technologiewerte auch Siemens , die um 0,9 % auf 178,80 Euro steigen. Händler sprechen von kleineren Käufen nach dem deutlichen Kursrückgang vom Freitag.

Auf der Verliererseite ganz oben stehen die beiden Dax-Versicherer. Sie gelten als Verlierer der Index-Anpassungen auf deutscher und europäischer Ebene, die am Wochenende vollzogen werden. Dann nimmt das Gewicht der beiden Aktien in wichtigen Indizes ab. Münchener Rück fallen um 2,4 % auf 318 Euro und Allianz um 2,3 % auf 383,50 Euro. In der zweiten Reihe verlieren SGL Carbon mit einer Wandelanleihe 5,1 % auf 73,33 Euro. Der MDax der zweiten Reihe tendiert mit einem Minus von 0,5 % wie der Dax leichter.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%