Euro wieder über 0,90 $
Dax testet die 5 700-Punkte-Marke

Die deutschen Börsen haben am Montag nach einem festeren Auftakt in die Verlustzone gedreht. Bis 13.00 Uhr büßte der Deutsche Aktienindex (DAX) 0,49 % auf 5 706,21 Punkte ein. Der Nemax-50 des Neuen Marktes verlor 1,69 % auf 1 587,14 Zähler.

ddp-vwd FRANKFURT. Die Umsätze seien zu Beginn recht gut gewesen, bröckelten allerdings mit den Kursen, hieß es aus Händlerkreisen. Einer der meistgehandelten Werte war der Dax-Neuling Deutsche Post, der jedoch vom Aufstieg in den Index nicht profitierte. Die Papiere der Aktie Gelb verschlechterten sich um 0,23 % auf 21,46 Euro. Am heftigsten erwischte es Infineon, die 4,81 % auf 37,60 Euro einbüßten. Die Titel des Mutterkonzerns Siemens widerstanden dem Abwärtstrend und notierten mit einem Zuwachs von 1,00 % auf 114,13 Euro an zweiter Stelle der Rangliste hinter der Hypovereinsbank, die 1,13 % auf 62,40 Euro zulegten.

Am Neuen Markt sackten Telegate um 23,6 % auf 32,91 Euro ab, nachdem der Wert bereits am Freitag sehr stark nachgegeben hatte. Während Händler dort die Verluste damit begründeten, dass sich eine Bank von einer großen Position getrennt hatte, wurden am Montag keine Gründe für die Verluste bekannt. Ihren Abwärtstrend setzten auch Medigene, die um 17,0 % auf 20,25 Euro fielen, und Comroad (-14,1 % auf 24,95 Euro) fort. Dem Euro hingegen gelang im Laufe des Vormittags die Trendwende. Er kostete wieder mehr als 0,90 US-$ und verbesserte sich von seinem Tagestief bei 0,8935 US-$ bis 13.00 Uhr auf 0,9004 US-$. Dies sind 0,30 % mehr als am vergangenen Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%