Archiv
Eurobike gibt Umsatz- und Gewinnwarnung aus

Die Eurobike AG hat wird für das laufenden Geschäftsjahr statt der bislang angekündigten Gewinne hohe Verluste ausweisen.

Reuters DÜSSELDORF. "Der bereits angezeigte Wertberichtigungsbedarf von 24 Mill. DM und Sanierungskosten für den inländischen Großhandel führen im laufenden Jahr im Konzern zu einem Verlust von bis zu 80 Mill. DM", sagte Vorstand Marcel van Brakel am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Van Brakel führt den Hersteller von Motorradbekleidung und-zubehör seit zwei Wochen alleine, nachdem der Aufsichtsrat Vorstandschef Herbert Will "aus wichtigem Grund" mit sofortiger Wirkung abberufen hatte. "Will hat Verträge mit Lieferanten vorgelegt, die von diesen in der Substanz bestritten werden", sagte van Brakel und verwies auf eine Sonderprüfung des Vorganges.

Der Umsatz wird den Angaben von van Brakel zufolge im laufenden Geschäftsjahr 00/01 (per Ende September) 515 Mill. DM erreichen. Im Februar hatte Eurobike für 2000/01 noch einen Umsatz von 600 Mill. DM und ein Ergebnis vor Steuern von 26 bis 30 Mill. DM in Aussicht gestellt. Die Aktie der im Kleinwertesegment Smax gelisteten Gesellschaft stieg am Mittwoch bei geringen Umsätzen trotz der negativen nachrichten um 5,63 % auf 7,50 ?.

Am 9. Mai hatte Eurobike neben der Entlassung des Vorstandschefs eine Wertberichtungung von 24 Mill. DM angezeigt. Eine kurzfristig in Auftrag gegebene Sonderprüfung von Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen habe dies ergeben, hieß es damals. Da bisher die wahre Sachverhalt noch nicht geklärt sei, "hat der Konzern keine andere Wahl als diese Forderungen abzubuchen", begründete van Brakel die Wertberichtigung. Weitere Angaben wollte er dazu nicht machen, da die Prüfung noch nicht abgeschlossen sei. Im laufenden Jahr will van Brakel Eurobike sanieren, um 2002 wieder Gewinne einzufahren. "Dieses Jahr wollen wir klar Schiff machen", sagte er. Sorgenkind sei aber nicht etwa der Einzelhandel mit den Geschäften Hein Gericke und Polo. Hier würden seit zehn Jahren Gewinne erwirtschaftet. "Da haben wir keinen Sanierungs- sondern einen Optimierungsbedarf", sagte van Brakel. "Das Problem liegt im inländischen Großhandel". Der müsse grundlegend umstrukturiert und saniert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%