Archiv
Eurohypo gibt private Immobilienfinanzierung an DB 24 ab

Reuters FRANKFURT. Die Hypothekentochter der Deutschen Bank, Eurohypo, gibt den Vertrieb ihrer privaten Immobilienfinanzierung an die Deutsche Bank 24 (DB 24) ab. Die beiden Unternehmen teilten am Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung mit, der Vertrieb von privaten Immobilienfinanzierungen werde künftig bei der DB 24 gebündelt. Die Eurohypo werde sich auf die gewerbliche Immobilienfinanzierung im Inland und im europäischen Ausland konzentrieren.

Die Aufgaben der bundesweit 24 Eurohypo-Geschäftsstellen würden schrittweise auf Filialen der DB 24 übertragen, hieß es weiter. Die Internet-Geschäftsstelle www.eurohypo.de werde ebenfalls in den Marktauftritt der Filialbank integriert. Die Vertriebsmitarbeiter der Eurohypo erhielten Beschäftigungsmöglichkeiten bei der DB 24. Im Rahmen der Kooperation zwischen den beiden Banken werde die DB 24 künftig auch einen Teil ihres Neugeschäftes an die Eurohypo vermitteln. Damit würden die Kunden unter anderem von den günstigen Refinanzierungsmöglichkeiten der Eurohypo durch das AAA-Rating ihrer Pfandbriefe profitieren.

Den Angaben zufolge hat die Deutsche Bank 24 derzeit 350 000 Immobilienkunden. Ende 1999 hielt das Kreditinstitut ein Finanzierungs-Bestandsvolumen von 30 Mrd. Euro. Die Eurohypo betreut den Angaben zufolge 120 000 Privatkunden mit einem Bestandsvolumen von 13 Mrd. Euro. Im abgelaufenen Geschäftsjahr sagte die Hypothekenbank im Privatkundengeschäft Darlehen um 1,25 Mrd. Euro neu zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%