Archiv
Eurohypo verkauft Kreditportfolio an ein von Citigroup geführtes Konsortium

Die Eurohypo hat ein 2,4 Mrd. Euro schweres Portfolio an notleidenden Krediten an ein von der Citigroup geführtes Konsortium verkauft.

dpa-afx ESCHBORN. Die Eurohypo hat ein 2,4 Mrd. Euro schweres Portfolio an notleidenden Krediten an ein von der Citigroup geführtes Konsortium verkauft. Die Transaktion umfasse zirka 14 000 Darlehen mit einem Volumen von 2,4 Mrd. Euro einschließlich aufgelaufener Zinsen und Kosten aus dem Privatkundengeschäft, teilte die Eurohypo am Mittwoch in Eschborn mit. Diese seien besichert mit Objekten, die zu 55 Prozent aus Westdeutschland und zu 45 Prozent aus Berlin und Ostdeutschland stammen.

Das Portfolio werde an eine neu gegründete Asset-Gesellschaft verkauft, an der die Eurohypo mit 33 Prozent und das Citigroup-Konsortium mit 67 Prozent beteiligt sind. "Das Servicing wird von einer Gesellschaft übernommen, an der die Citigroup und die Eurohypo je 50 Prozent der Anteile halten", hieß es in der Mitteilung. "Die Vereinbarungen gelten vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden."

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Knobloch hatte bereits in der Vergangenheit gesagt, dass ein Kreditverkauf noch vor Jahresende vorgesehen ist. Die Eurohypo ist aus der Fusion der Hypothekenbanktöchter der Deutschen Bank , die jetzt 37,72 Prozent hält, der Commerzbank (37,72 Prozent) und der Dresdner Bank (28,48 Prozent) hervor gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%