Archiv
Euronext will bei Börsengang 25 Prozent platzieren

Reuters AMSTERDAM. Die Gemeinschaftsbörse Euronext will einem Zeitungsbericht zufolge beim geplanten eigenen Börsengang 25 % ihrer Anteile platzieren. Damit würden dem aus dem Zusammenschluss der Börsen Paris, Amsterdam und Brüssel entstandenden Handelsplatz etwa 750 Mill. Euro zufließen und die Börse mit rund 3 Mill. Euro bewertet, berichtete die niederländische Zeitung "Het Financieele Dagblad" in ihrer Montagausgabe. Euronext wolle 10 % neuer Aktien und 15 % aus dem Bestand der Altaktionäre ausgeben.

Nach Angaben aus Branchenkreisen strebt die Gemeinschaftsbörse ihren Börsengang für Ende Juni oder Anfang Juli an. Ein Euronext-Sprecher hatte zuletzt die Möglichkeit als groß bezeichnet, dass die Platzierung noch vor der der Londoner Börse stattfindet. Die London Stock Exchange hatte als Termin für ihren eigenen Börsengang den Juli genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%