Europäische Börsen
Telekomtitel gehen schwächer aus dem Handel

Die europäischen Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich tendiert.

rtr FRANKFURT. Im Mittelpunkt stand heute die Versteigerung der deutschen UMTS-Mobilfunklizenzen, die am Donnerstag mit Geboten von fast 99 Mrd. DM beendet worden war. Nahezu alle europäischen Telekom-Werte mussten im Zuge dieser höher als von Analysten erwarteten Summe Kursverluste hinnehmen. Ebenfalls unter Druck standen Bankenwerte, die am Vortag noch zu den Gewinnern gehört hatten. Die jüngsten US-Konjunkturdaten ließen Analysten zufolge eine Zinserhöhung in den USA in der kommenden Woche unwahrscheinlicher werden und führten zu Kursgewinnen sowohl beim Dow-Jones-Index als auch bei der Nasdaq.

Der Stoxx-50-Index für die größten Unternehmen aus der EU und der Schweiz fiel bis zum Abend um 0,5 % auf 4974,7 Zähler. Der Euro-Stoxx-50-Index für die Blue Chips aus der Europäischen Währungsunion (EWU) gab 0,64 % auf 5190,3 Punkte nach.



LONDON - FTSE-Index schwächer

An der Londoner Börse ist der FTSE-100-Index am Donnerstag um 0,2 % auf 6518,2 Punkte gefallen. Im Mittelpunkt standen die Titel von British Telecom , die 1,3 % rutschten. Händler verwiesen auf die geplante Übernahme der Viag Interkom-Anteil der Eon durch BT und den damit verbundenen notwendigen Geldbedarf des Unternehmens. Vodafone fielen um 4,1 %, was am Markt mit den hohen Kosten für die Ersteigerung einer der deutschen UMTS-Mobilfunklizenzen begründet worden war.

ZÜRICH - SMI-Index gibt nach

Die Schweizer Börse hat am Donnerstag schwächer tendiert. Der SMI-Index fiel um 0,69 % auf 8260,8 Zähler. Händler sagten, vor allem Abgaben im Anschluss an das eher enttäuschende Halbjahresergbnis von Roche , aber auch Gewinnmitnahmen im Finanzsektor hätten den Markt nach unten gezogen. Roche gaben 690 sfr auf 15 700 sfr nach.



PARIS - CAC-Index leichter

In Paris präsentierte sich die Börse am Donnerstag leichter. Der CAC-Index für die 40 größten Unternehmen fiel um 0,73 % auf 6635,34 Punkte. Zu den größten Verlierern zählten die Aktien von France Telecom , die als Folge der hohen Gebote bei der deutschen UMTS-Auktion 3,1 % nachgaben.



MAILAND - Mib30-Index schwach

In Mailand hat der MIB30-Index am Donnerstag 0,97 % verloren und mit 47 257 Zählern geschlossen. Nach einer Vortagesrallye gaben die Aktien der Banken Banca Intesa Uni Credito und Sanpaolo IMI um bis zu zwei Prozent nach.

MADRID - Ibex-Index deutlich im Minus

An der Börse in Madrid hat der Ibex-Index 1,7 % auf 11 115,5 Punkte nachgegeben. Telefonica fielen 5,3 % auf 23,90 Euro. Das Unternehmen hatte zur Überraschung vieler Marktteilnehmer bis zum Ende der deutschen UMTS-Mobilfunklizenz mitgeboten und eine der Lizenzen zusammen mit der finnischen Sonera für rund 15 Mrd. DM erworben.

AMSTERDAM - AEX-Index fester

An der Amsterdamer Börse hat der AEX-Index am Donnerstag 0,3 % zugelegt und mit 691,93 Punkten geschlossen. Deutliche Abschläge mussten die Titel des Computer-Dienstleisters von Getronics hinnehmen. Die Aktien gaben nach einer Gewinnwarnung 18,2 % nach. ABN Amro verloren 2,3 %, obwohl die vorgelegten Geschäftszahlen im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen hatten.



WIEN - ATX-Index legt zu

Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag zugelegt. Der ATX-Index stieg um 0,66 % auf 1177,05 Punkte. Austria Tabak kletterten um 7,7 % auf 43 Euro. Händler sagten, es sehe so aus, als ob sich der Wert dem freundlichen Verlauf bei internationalen Tabaktiteln anschließen könne.



BRÜSSEL - BEL20-Index fällt

In Brüssel fiel der Bel20-Index um 0,96 % auf 3154,83 Zähler. Electrabel verloren 3,1 % auf 230,50 Euro, nachdem am Mittwoch bekannt geworden war, dass der Titel aus dem EuroStoxx heraugenommen wird.



STOCKHOLM - OMX-Index fest

Der OMX-Index an der Börse in Stockholm hat am Donnerstag 0,86 % fester mit 1311,32 Punkten geschlossen. Telia verloren weitere zwei skr, nachdem die Titel bereits am Mittwoch in Folge schwacher Quartalszahlen unter Druck gestanden hatten. Indexschwergewicht Ericsson stieg um drei skr und Nokia um vier skr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%