Europäisches Parlament schraubt Anforderungen hoch
Neue Regeln für Versicherungsmakler

Wer künftig in Deutschland Versicherungen verkaufen will, muss höchstwahrscheinlich deutlich höhere Anforderungen erfüllen als bisher. Das Europäische Parlament (EP) hat in Straßburg in zweiter Lesung den Weg für eine EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung frei gemacht.

vwd/HB STRASSBURG. Die Richtlinie schreibt unter anderem vor, dass Versicherungsvermittler in allen EU-Staaten in besondere Register eingetragen werden müssen und dass sie umfangreiche Schulungen mitmachen müssen.

Wie es in der sozialistischen SPE-Fraktion hieß, hat der EU-Rat signalisiert, dass er die Richtlinie in der vorliegenden Form wahrscheinlich endgültig verabschieden will. Besonders in Deutschland würde sich damit einiges ändern, denn laut Angaben aus der konservativen EVP-Fraktion existieren dort bisher kaum Vorschriften für Versicherungsmakler. Auch ein besonderes Register für solche Makler müsste hier zu Lande erst aufgebaut werden. Bisher müssten sich selbstständige Versicherungsverkäufer in Deutschland lediglich bei den Gewerbeämtern registrieren lassen, hieß es. Die neuen Register sollen es einfacher machen, Versicherungen auch im Ausland zu verkaufen.

Besonders umstritten war im EP, welche Informationen Kunden beim Versicherungskauf unbedingt erhalten müssen. Das Parlament stimmte jetzt der Forderung von EU-Kommission und Rat zu, dass der Verkäufer Wünsche und Bedürfnisse des Kunden vor Vertragsabschluss genauso schriftlich festhalten muss wie die Gründe dafür, warum der Vermittler zu einer bestimmten Versicherung geraten hat. Nur auf Kundenanfrage soll der Verkäufer angeben, ob er für einen oder mehrere Versicherer Produkte verkauft und welche das sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%