Europameisterschaft
Wasserballer im Viertelfinale

Die deutschen Wasserball-Männer haben bei der Europameisterschaft das Viertelfinale und damit ihr Minimalziel erreicht.Trotz einer 9:12 (1:3, 5:3, 2:3, 1:3)-Niederlage am Dienstagabend gegen Gastgeber Slowenien hat das Team von Bundestrainer Hagen Stamm in der Vorrundengruppe B mit 4:6 Punkten den notwendigen vierten Platz sicher.

dpa LJUBELJANA. Daran konnte auch das letzte Gruppenspiel zwischen Italien und Spanien nichts mehr ändern; Deutschland hatte beide Teams in der Vorrunde besiegt, was bei Punktgleichheit ausschlaggebend für Platz vier ist. EM-Platz neun war Pflicht, Rang acht ist erreicht. Das DSV-Team hat damit einen Platz bei der Weltmeisterschaft im Juli in Barcelona ebenso sicher wie die Teilnahme an der Olympia-Qualifikation im März 2004 in Brasilien. Im Viertelfinale trifft die DSV-Nationalmannschaft am Donnerstag (20.00 Uhr) auf Titelverteidiger Serbien-Montenegro.

Bereits am Nachmittag hatten Deutschlands Wasserball-Frauen in Ljubljana den siebten Platz von Budapest 2001 wiederholt. Das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes kam am Dienstag zu einem klaren 21:1 über Gastgeber Slowenien. Lina Rohe aus Bochum traf fünf Mal, drei Tore erzielten Barbara Bujka (Uerdingen), Laura Gruber und Monika Kruszona (Bochum). Erfolgreichste deutsche Turnier-Torschützin war Monika Kruszona mit 8 Toren. Die Qualifikation für die WM im Juli in Barcelona hatte das DSV-Team schon vorher sicher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%