Archiv
Europazentrale der rezeptfreien Medikamente: Bayer geht nach Basel

Der deutsche Bayer-Konzern wird seine Europazentrale der rezeptfreien Medikamente nach der Übernahme der Roche-Consumer Health (RCH) in Basel einrichten.

dpa-afx BASEL. Der deutsche Bayer-Konzern wird seine Europazentrale der rezeptfreien Medikamente nach der Übernahme der Roche-Consumer Health (RCH) in Basel einrichten.

Bayer will das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten mit der Übernahme von RHC Anfang 2005 neu organisieren. Für den Standort Basel habe man sich entschieden, weil eine räumliche Abgrenzung von Roche notwendig sei, sagte Bayer-Sprecher Hartmut Alsfasser am Montag und bestätigte eine Bericht der "Basler Zeitung".

Die EU-Kommission hatte den Verkauf am Freitag genehmigt. Ende des Jahres müsste die Transaktion abgeschlossen sein. Mitte Juli hatte der Basler Pharmakonzern Roche bekannt gegeben, dass der Bereich der nicht rezeptpflichtigen Medikamente für 3,6 Mrd. Franken (2,6 Mrd Euro) an Bayer verkauft werde. Weltweit wechseln 3 200 Mitarbeiter von Roche zu Bayer. Bayer rückt mit der Übernahme zu den drei weltweit führenden Anbietern im rezeptfreien Markt auf.

Roche beschäftigt bei der RCH rund 2000 Angestellte. Mit dem Verkauf verfolgt Roche nach eigenen Angaben die Strategie, sich auf die Bereiche Pharma und Diagnostics zu konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%