Archiv
Europcar will Billigmarke Interrent in Deutschland ausbauenDPA-Datum: 2004-07-19 10:54:07

(dpa-AFX) Frankfurt - Der zum VW-Konzern < VOW.ETR > gehörende Autovermieter Europcar will seine Billigmarke Interrent in Deutschland stark ausbauen. "Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wollen wir in nahezu allen 14 WM-Städten präsent sein", kündigte der Geschäftsführer von Europcar Deutschland, Philippe Guyot, im Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Montagausgabe) an. Bis dahin solle die Fahrzeugflotte von heute 500 auf mehr als 1.400 Autos ausgeweitet werden.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der zum VW-Konzern < VOW.ETR > gehörende Autovermieter Europcar will seine Billigmarke Interrent in Deutschland stark ausbauen. "Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wollen wir in nahezu allen 14 WM-Städten präsent sein", kündigte der Geschäftsführer von Europcar Deutschland, Philippe Guyot, im Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Montagausgabe) an. Bis dahin solle die Fahrzeugflotte von heute 500 auf mehr als 1.400 Autos ausgeweitet werden.

Für Europcar werde die Interrent-Offensive vom Umsatzvolumen her nur eine untergeordnete Bedeutung haben, sagte Guyot. Ziel sei es, den Markt abzuschotten. "Wir wollen keine neuen Anbieter haben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%